Symptome bei Hyperemesis

Blauerhimmel, Donnerstag, 25. August 2016, 10:17 (vor 1148 Tagen) @ Alina

Liebe Alina!

Lieben Dank für Deine Antwort!

Ja, es ist wohl so, dass der Körper Schwerstarbeit leistet. Auch das positive Denken habe ich besonders in dieser dritten Schwangerschaft verinnerlicht...Ausnahmen natürlich einmal ausgeklammert.
Ich bezeichne mich schon als schwanger, aber der Begriff "krank" signalisiert in meinen Augen für Außenstehende, dass es sich um eine ernstzunehmnde Situation handelt, die mit kleiner Unpässlichkeit und einer kleinen Morgenübelkeit nichts zu tun hat. So habe ich infolgedessen häufiger Verständnis und Hilfsangebote erhalten, als wenn ich mich stark und fit geben würde.

Ich höre auf meinen Körper, unterteile mir meine Aufgaben oder Handlungen normalerweise im Tagesverlauf. Eigentlich bin ich auch ganz unabhängig davon, was "gut gemeinte" Ratschläge angeht. Allerdings trifft es mich dann doch manchmal.

Wahrscheinlich geht es Euch ähnlich, dass man denkt, man müsste doch mehr können, gerade, wenn die extreme Übelkeit abnimmt.

Ich finde es einfach hilfreich, wenn wir uns hier austauschen können.


Liebe Grüße

Blauerhimmel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum