Spätfolgen Mangelernährung (Fett, Eiweiss, Vitamine)

Anna-Lena, Montag, 11. Februar 2019, 14:12 (vor 192 Tagen) @ StephMeph

Danke für Deine nette Antwort. Aber es wurmt micht sehr, dass sowenig auf meine Probleme eingegangen wurde und kein Arzt kann im U-Schall erkennen, was genau mit meinem Kind los ist.
Seit ich wieder Esse, gibt es wirklich nur Kohlenhydrate und manchmal dünn Magarine aufs Brot, das wars dann eigentlich schon an Fett. Wie bei Jule81 geschrieben, habe ich nun mehrer Studien gelesen, in denen es viel um die Proteinaufnahme (70g am Tag hätten es sein sollen) und Vitaminmangel ging.
Studien sind ja immer so eine Sachen - erst recht mit Tieren.
Es wäre daher sehr interessant zu wissen, ob es anderen Frauen ähnlich ging, sodass sie nicht fettiges und milchiges (Schokolade, Nüsse, Käse, Wurst, Fleisch, Milch etc.) essen konnten oder ob sie im Laufe der Schwangerschaft wieder "normal" essen konnten, Würde mich sehr freuen, wenn ich eine Rückmeldung bekommen würde, muss mich auch gar nicht beruhigen. Wäre nur sehr froh um Beispiele, wie es den Kindern nun geht. Das mit den häufigeren Schreibaby hab ich schon gelesen, anscheinend gibt es da einen Zusammenhang. Wie schaut es mit Übergewicht, ADHS, Depressionen u.Ä. aus?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum