Wer hat Erfahrung mit Emesafene

Ella, Donnerstag, 11. Juli 2019, 15:11 (vor 98 Tagen) @ Minililly

Hallo zusammen,

mir hat Emesafene geholfen. Keine HG in der zweiten Schwangerschaft. Nach meiner ersten Tortur (die erste SS mit HG) war ich wirklich traumatisiert, und habe deshalb einige Jahre sehr viel recherchiert und eine HG-Spezialistin in Holland aufgesucht. Sie hat sich meine Geschichte genau angehört, und hat für mich einen Behandlungsplan aufgestellt. Das alles für eine mögliche zweite Schwangerschaft irgendwann. Ich hatte große Angst davor. Meine HG war furchtbar. Ich konnte mich lange Zeit kaum bewegen, lag in einem dunklen Zimmer und mir war so schlecht. Die Spezialistin hat mir empfohlen mit Emesafene anzufangen sobald der Test positiv ist. Vor der Übelkeit. Emesafene gibt es in Tablettenform und auch als Zäpfchen. Ich war vorbereitet, hatte alle Medikamente vorher geholt, alles was ich nach ihrem Plan einnehmen sollte. Beim ersten Mal ging es mir so schlecht, dass ich nicht für mich kämpfen konnte. Ich wollte, dass es beim zweiten Mal besser läuft, auch wenn ich gewusst habe, dass es trotzdem schrecklich werden könnte. Ich hatte Angst. Emesafene dreimal am Tag. Habe mit Zäpfchen angefangen, aber hatte deshalb ständig Durchfall, und habe Tabletten probiert. Mir ging es noch ok. Bei der ersten SS kam HG in der 5. Woche. Emesafene kann man übrigens nicht in Deutschland bekommen, sondern in Holland. Ich musste das auch immer organisieren. Und hier auch eine nette Frauenärztin finden, die mir private Rezepte ausstellen würde, und eine, die nicht arrogant war, sondern offen, die sich meine Sorgen anhören würde, und mich auch unterstützen würde. Ich hatte Glück, und habe eine solche Ärztin gefunden. Beim zweiten Mal. Beim ersten Mal als ich das Gefühl hatte ich würde sterben, hat meine damalige Frauenärztin gesagt, ich sollte halt spazieren gehen. :(((
Ich habe also von Anfang an Emesafene eingenommen, 3mal am Tag, und die schwere Übelkeit kam, besonders wenn ich die Tablette nur eine halbe Stunde später eingenommen hatte. Die Übelkeit war da, und auch anstrengend, aber verglichen mit meiner ersten SS war das nichts. Jeden Tag hatte ich Angst, dass es dann am nächsten Tag kommen würde, aber es ist nie unerträglich geworden. War eigentlich ok. Ich konnte es nicht glauben. Musste nie weitere Medikamente einnehmen, obwohl die Liste, die mir die Spezialistin in Holland gegeben hat, sehr lang war. Ich hätte zum Ende hin, 6-7 Medikamente einnehmen müssen. Aber es kam nie dazu. Bis zum Ende habe ich Emesafene eingenommen. Mein Sohn kam kerngesund 6 Wochen vor dem errechneten Termin zur Welt. Alles war in Ordnung. Er war gesund, ich war gesund, aber manchmal wollen die Kleinen einfach früher kommen. Zumindest haben mir das Ärzte gesagt.
Vielleicht hilft mein Beitrag hier jemanden. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute! HG ist die absolute Hölle, und ihr seid alle unglaublich stark! xx


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum