Jemand Erfahrungen mit Preggie Pops?

Sonja2, Montag, 18. November 2019, 07:36 (vor 19 Tagen) @ Sonnenschein123

Hallo, lieber Sonnenschein,

herzlichen Glückwunsch zu Deiner Schwangerschaft! Habe ich das richtig verstanden: Du hast hier vor einem Jahr als Sonnenblume123 geschrieben? Dann wünsche ich Dir, dass Du diesmal von der HG verschont bleibst. Das ist zwar der unwahrscheinlichere Fall, aber kommt durchaus vor. Ansonsten: Bist Du denn noch anderweitig vorbereitet? Hast Du mit Deinen Ärzten gesprochen?

Zu Deiner Frage: Ich habe mir das angesehen. Für ein in Deutschland als Lebensmittel zugelassenes Produkt ist das ja ein ganz schön gewagtes Heilsversprechen. Ehrlich: Ich dachte mir während meiner HG-Schwangerschaften schon bei Vomex immer: „Wem Vomex hilft, dem ist nicht schlecht.“ – und dass ätherische Öle und Zucker nun das Wunder vollbringen sollen, was erprobte Medikamente nicht schaffen, das wage ich doch stark zu bezweifeln. Stolzer Preis für vorprogrammierte Enttäuschung, den Zucker zumindest erhält man doch in anderer Form bedeutend günstiger – und auf der Wirkung des Zuckers basiert die Werbeaussage soweit ich gesehen habe maßgeblich (neben den ätherischen Ölen). Das eigentliche Problem ist aber doch, dass viele hier so verzweifelt sind, dass sie sich an jeden Strohhalm klammern – und deswegen empfinde ich eine solche Werbung als sehr ärgerlich.

Da würde ich eher raten: spar das Geld und spende es an HER-Foundation (hyperemesis.org) oder an PSS (https://www.pregnancysicknesssupport.org.uk/), die wirklich was für HG-Betroffene tun. Da scheint es mir besser aufgehoben. Für einen „ein-Versuch-ist-es-ja-schließlich-wert“ finde ich es sehr teuer und all diese Hoffnungen, die dann wieder enttäuscht werden, sind doch sehr zermürbend.

Dir alles Gute, Sonja


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum