Abbruch wegen HG

Claudia82, Sonntag, 23. Februar 2020, 19:11 (vor 39 Tagen) @ anonym

Wie man hier im ganzen Forum liest: wir sind nicht allein. Und trotzdem fühlen wir uns leider immer wieder so, wenn kein Arzt uns versteht und immer wieder diese tollen Hausmittelchen erwähnt werden. Die wenigsten der Ärzte scheinen Lust zu haben, sich wirklich damit zu beschäftigen.
Ich hatte auch einen Abbruch, und ich werfe mir auch noch vor nicht genug versucht zu haben. Ich lag im KH und habe so einige Sachen als Infusion bekommen, aber nichts hat geholfen. Ich habe immer weiter gespuckt. Meine Große stand kurz vor der Einschulung und ich hatte Angst vor allem. Dass wir das alle als Familie nicht schaffen. Wie sollen Kinder im Alter von 4 und 6 verstehen, dass Mama 9 Monate quasi nicht anwesend ist. Ich habe mir also für einen Abbruch entschieden und nur geheult.
Nun bin ich wieder schwanger. Nicht geplant-das passiert, so musste ich lernen, auch Leuten, die wirklich sorgfältig verhüten. Diesmal gibt es ein Medikament, dass mir ganz gut hilft. Aber es tröstet mich leider trotzdem nicht über die zurück liegenden Ereignisse hinweg.

LG. Claudia


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum