Agyrax, Schwindel und Entspannung

TheresaSa, Dienstag, 02. Juni 2020, 20:45 (vor 471 Tagen) @ Inge

Hallo Inge,
herzlichen Glückwunsch erst einmal.
Mit Agyrax geht es mir besser, wenn auch nicht gut. Sprich: Ich breche nicht, schlafe aber zwischendrin immer mal ne Stunde. Hausarbeit nicht möglich. Manchmal ists gut, dann kann ich meinem Sohn was vorlesen oder ein Brettspiel spielen. Mehr ist nicht drin.
Ich habe einen festen Essensplan und drei Flaschen à 0,75l, die auf mich warten. Alle zwei Stunden esse ich irgendetwas, von dem ich glaube, es bleibt drin und fühlt sich nicht eklig an.
Wasser mit Kohlensäure geht.
Mein Sohn geht ab nun wieder in den Kindergarten und entweder mein Mann oder meine Mama holen ihn.
Ich werte beim nächsten Frauenarzttermin nach einer Haushaltshilfe fragen, meine Krankenkasse bezahlt bei entsprechender Indikation und sonst hoffe ich jeden Tag, dass es besser wird. Es gibt schlechte und gute Tage.
Hast du über andere Medikamente nachgedacht und eventuell einen Arztwechsel?
Ich werde mir dieses mal nichts gefallen lassen, geht es auch noch so schlecht. Das bin ich mir selbst schuldig.
Wir können gern im Austausch bleiben!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum