Zusammenhang HG und Frühgeburt?

DeniseW @, Donnerstag, 08. November 2018, 08:00 (vor 168 Tagen)

Hallo zusammen

Ich bin momentan in der 19.SSW mit unserem zweiten Baby und obwohl die Ärzte sagen, das Baby nimmt sich was es braucht kommen bei mir je länger je stärkere Zweifel auf.

In der ersten Schwangerschaft lit ich bis ca. zur 20. Wochen unter starker Übelkeit und Erbrechen, in der zweiten Hälfte musste ich nur noch selten erbrechen, übel war mir bis zum Schluss. Folglich habe ich auch nur 6kg zugenommen, Essen war das Schlimmste für mich. Unser Sohn kam dann 4 Wochen zu früh und wog nur 2.215kg, was mich an der Aussage "das Baby nimmt sich was es braucht" zweifeln lässt.

Wie sah es bei euch aus? Weiss jemand, ob es einen Zusammenhang zwischen HG und Frühgeburten/Mindergeburten gibt?

Unser Sohn hat sich zum Glück super entwickelt und nun habe ich Angst, nach dee Geburt nicht mehr so viel Glück zu haben und eine frühere Frühgeburt zu haben.

Vielen Dank für eure Anrworten.

Liebe Grüsse
Denise

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Inga-Lisa, Donnerstag, 08. November 2018, 09:31 (vor 168 Tagen) @ DeniseW

Liebe Denise,
ich glaube, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Viele Frauen werden in ihrem entsetzlichen Zustand allein gelassen und nicht oder zu wenig behandelt, weil die Kinder ja doch nicht auffällig oft Schaden nehmen. Andererseits gibt es Forschungen über die Spätfolgen von Hugern in der Frühschwangerschaft, mit denen Du Dich besser jetzt nicht beschäftigst. Die Schlussfolgerung wäre, auf Hilfe zu bestehen, um nicht ins Hungern zu kommen, und sich zugleich nicht allzu große Sorgen zu machen. Die Kinder halten tatsächlich viel aus.
Alles Gute,
Inga-Lisa

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Deichkind, Donnerstag, 15. November 2018, 23:35 (vor 161 Tagen) @ DeniseW

Hallo Denise!

Ich litt auch in beiden Schwangerschaften an HG - in der ersten zum Glück nicht so schlimm und irgendwie erträglich, in der zweiten war es ein Alptraum. Ich musste Medikamente nehmen und musste bis zum Schluss Erbrechen und Übelkeit ertragen. Mein erster ist damals 2 Wochen vor errechneten Geburtstermin gekommen und meine Lütte im Mai 5 Wochen vorher. Ob es mit der HG im Zusammenhang steht weiß ich nicht. In der ersten hatte ich es ohne Medikamente geschafft in der zweiten leider nicht. Ich glaube ja, das mein Körper es „gewusst“ hat, dass meine Kinder bereit sind und sie deswegen früher „frei“ gegeben haben. Eine Art Selbstschutz, wenn du verstehst was ich meine?! War dein erstes Kind denn „fertig“ oder hatte er -abgesehen vom geringen Geburtsgewicht- Probleme?

Ich hoffe sehr, dass es dir bald etwas besser geht und wünsche dir viel Kraft alles gut durchzustehen!

Viele liebe Grüße Deichkind

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Pfirsichkatze, Freitag, 16. November 2018, 12:28 (vor 160 Tagen) @ Deichkind

Deichkind!
Wie geht es euch?!

Babymann gedeiht prächtig und wiegt 9kg und ist ein riiiese. Ich liebe ihn so sehr und er macht mir riesen Freude.

Es lohnt sich! Kopf hoch an alle geplagten. 9 Monate für ewige Liebe!!!


Zum Thema:
1ss: schlimme hg, geboren bei 40+3, spontan
2ss: hg, geboren bei 29+1, notks wegen blasensprung
3ss: extrem schlimme hg, geboren bei 37+4, ks wegen schwangerschaftsvergiftung

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Pfirsichkatze, Samstag, 17. November 2018, 14:52 (vor 159 Tagen) @ DeniseW

Wollte noch sagen:

die erste Tochter war 3715g und 52cm. Hab 25kg zugenommen.

Das Frühchen war 1350g und 40cm, was gut war für diese Woche. 10kg zugenommen

Unser Jüngste war 3150g und 50cm. 10kg zugenommen

Keines war unterversorgt.
Zur Frühgeburt kam es weil ich einen Blasenriss hatte relativ früh plus eine Plazenta previa, ich wuree schlecht untersucht, am ende hatte ich einen tag vor blasensprung eine vollbremsung und am nächsten tag den blasensprung bei 28+4 plus Infektion. Bei 29+1 bekam ich eine vorzeitige Plazenzalösung.

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Deichkind, Montag, 19. November 2018, 14:38 (vor 157 Tagen) @ Pfirsichkatze

Pfirsichkatze, endlich les ich mal wieder von dir!!! Uns geht es sehr gut!!! Das stillen klappt nun super und ich bin recht entspannt in allem. Die kleine hat ordentlich aufgeholt! Und soo lieb ist sie!!! Wie geht es euch sonst so? Wie geht es deinen großen Mäusen? Und kommt Nummer vier noch bei Euch? Hattest ja beim letzten Mal sowas angedeutet...

Und generell nochmal: haltet alle durch, es lohnt sich!!! Kinder sind einfach zauberhaft und sie sind alle Mühen und leiden wert!!!

Liebe Grüße Deichkind

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Pfirsichkatze, Dienstag, 20. November 2018, 17:58 (vor 156 Tagen) @ Deichkind

Huhu Deichkind!
wie schön zu hören! ja wir alle haben uns diese lieben kinder verdient!

Jaroslav ist wunderbar. er ist ein easy baby, stillt super, lacht viel, schläft super und kuschelt so gerne. aber er kann auch schon ganz "blöd" tun, hasst sich anzuziehen und wirft sich auf den Biden. er und ich sind wie puzzleteile. ich liebe ihn unendlich und würde alles für ihn nochmals tun.

die mädchen machens gut, aber je mobiler u nd lauter er wird, umsomehr nervt er sie auch mal. es ist aber anstrengend mit 3...
aussehen tut jaroslav wir die mittlere schwester: blond und strahlende blaue augen aber ein stämmiger körper wie die grosse. und quatscht schon jetz ununterbrochen. er liebt seine schwestern und zappelt wenn sie um ihn herumrennen und ihn erschrecken.

ein 4tes wirds leider nicht geben.ganz ehrlich...ich würde es nicht überleben. sieht das bei dir anders aus?!
ich weiss nun dass ich starke schwangerschaftsdepressionen hatte, ausgelòst durch die verdammte kotzerei. das unbeschwerte lachen hab ich fast verloren. sowas will ich meinen 3 kindern nicht antun. ich geniesse den babymann jede sekunde und er gibt mir alles zurück.

insgesammt war mir von 5 jahren 25 monate übel und mit täglichem erbrechen...eine lange zeit: aber eben....25 monate für über 5 jahre und noch mehr pures glück?! für jedes meiner kinder würd ich das nochmals tun. aber das glück fordern mit meinen schwierigen geburten und meiner schwangerschaftsdepression...nein!

Ich wünsche den armen hg geplagten da draussen mut und hoffnung.

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Deichkind, Mittwoch, 28. November 2018, 15:38 (vor 148 Tagen) @ Pfirsichkatze

Liebe Pfirsichkatze,

Bei uns wird es auch kein weiteres Kind mehr geben. Das würde ich ebenfalls nicht überstehen. Naja und auch die Umstände für ein drittes Kind waren nicht vorhanden. Wir haben weder Platz noch genügend nerven für einen weiteren Wurm. Man darf ja auch nicht vergessen, dass mein Freund bereits zwei Kinder aus erster Ehe hat. Und damit es nicht aus versehen passiert, hat mein Freund eine vasectomi durchführen lassen. Somit ist das Thema noch ein Kind eh hinfällig. Und ich freue mich über meine beiden schätze so sehr, ich bin glücklich so wie es ist.

Die kleine Maus ist auch bis jetzt ein echt unkompliziertes Baby. Sie weint kaum und ist sehr genügsam. Und der große Bruder ist stolz wie Bolle und kann es kaum abwarten, bis sie endlich mit ihm spielt! :-)

Zusammenhang HG und Frühgeburt?

Jule81 @, Berlin, Freitag, 08. Februar 2019, 20:32 (vor 76 Tagen) @ DeniseW

Hallo Denise,
Ich habe 3 HG Babys bekommen und alle drei mussten wegen Übertragung eingeleitet werden. Mir wurde gesagt, dass es an der HG läge. Es käme wohl oft vor, dass HG Mütter übertragen.... ob das stimmt weiß ich nicht. Aber die einzige Freundin mit HG die ich habe hat vier Kinder und alle übertragen...
Aber ich denke, da spielt so viel mit rein...
LG Jule

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum