Magenspiegelung, etwas auffällig?

Anne, Dienstag, 16. April 2019, 15:48 (vor 184 Tagen)

Liebes Forum, wir planen eine zweite Schwangerschaft (durch Kinderwunschbehandlung). Um auszuschließen, dass die Hyperemesis auf Helibacter Beaktierien o.ä. im Magen beruhen, habe ich eine Magenspiegelung machen lassen. Bakterien wurden dabei nicht gefunden.

Allerdings ist um meinen Mageausgang die Haut eher rosa statt weiß. Der Internist sagte, man wünschte sich eigentlich, dass alles weiß wäre, aber so etwas gibt es (er sagte irgendsowas wie Vergleichbar mit einem Nabelbruch). Ich fragte ihn erstmal Löcher in den Bauch, weil ich direkt an Bauchspeicheldrüsenkrebs oder sost was dachte.... Aber er sagte, dass wäre nichts schlimmes. Einige Leute hätten das so und man würde dann wohl schneller unter Reflux und Sodbrennen leiden. Er gab mir dazu auch gleich ein Merkblatt mit, obwohl ich überhaupt keine Probleme mit dem Magen habe. Also keine Schmerzen, kein Brennen oder sonst was. Er war sich auch ziemlich sicher, dass dieser Befund nichts mit Hyperemesis zu tun hat.

Aber ich mache mir nun doch Gedanken. Da scheint ja irgendeine weiße Schutzschicht nicht da zu sein. Als ich in der Schwangerschaft dann bei zunehmenden Bauch doch mal Sodbrennen hatte, nahm ich dieses Graviscon für Schwangere und habe festgestellt, dass es auch sehr gut gegen Übelkeit hilft.

Zudem war bei mir die Übelkeit immer am besten, wenn ich viel Fettiges und schweres gegessen habe.... ich weiß, dass klingt nicht nach klassischer Hyperemesis... in den ersten Monaten war ich auch nur im Kotzen und im Krankenhaus und nachdem ich Agyrax angefangen habe, war mir zwar dauerübel, aber ich habe nicht mehr so viel gekotzt und essen nahm die Übelkeit. Also wenn der Magen was zu tun hatte, war es ein kleines bisschen besser.

Das verstärkt mich in den Gedanken, dass bei mir irgendwas im Magen nicht richtig funktioniert mit dem Schwangerschaftshormon. Dass die Schleimhaut, wenn sie dem HCG alleine ausgesetzt ist, dann diese Übelkeit verursacht. Und irgendwie denke ich, dass da ein Zusammenhang mit diesem komischen Befund mit der Magenspiegelung geben könnte.

Habt ihr davon schonmal was gehört oder was meint ihr?

Lieben Gruß und schöne Ostern an Alle.... und an die aktuell Betroffenen: es ist die Hölle, aber umso schöner die Belohung (Kind im Arm und wieder Leben!)

Magenspiegelung, etwas auffällig?

anisa, Samstag, 20. April 2019, 19:24 (vor 180 Tagen) @ Anne

Hallo Anne,

ich habe zu 100% das selber erlebt... bin voll und ganz deiner meinung, was den magen und die schutzschicht angeht.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum