Cariban

Sonja2, Donnerstag, 31. Oktober 2019, 16:29 (vor 14 Tagen) @ Anne

Liebe Anne,

jetzt habe ich Dir gerade auch auf den anderen Eintrag geantwortet. Was das Cariban anbelangt, so sprich doch mit Embryotox. Das sind die Experten.

Ich selber habe nur Erfahrung mit Meclozin (Agyrax) und Dimenhydrinat (Vomex), was mir persönlich leider nicht ausreichend geholfen hat. Cariban habe ich nicht ausprobiert, das ist auch noch nicht lange auf dem Markt. Aber der Wirkstoff von Cariban ist Doxylamin und das wird schon lange unter den Namen Hoggar Night oder Schlafsterne oder Sedaplus vertrieben. Wie gesagt: Ich habe Doxylamin nicht probiert.

Meclozin (https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/meclozin/) gehört genauso wie Dimenhydrinat (https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/dimenhydrinat/) und genauso wie Doxylamin (https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/doxylamin/) zu den Antihistaminika. Ein Unterschied ist, dass Du bei Cariban zusätzlich noch ein B-Vitamin hast, was ja bei der "normalen" Schwangerschaftsübelkeit hilfreich sein soll. Und eben dass Cariban als Medikament mit dieser Kombination aus Doxylamin und Pyridoxin (Pyridoxin ist das B-Vitamin) ganz neu in Deutschland zugelassen ist und gerade auch stark beworben wird. Nachdem es Frauen gibt, denen Vomex nicht hilft aber Agyrax (oder umgekehrt) gibt es sicherlicherlich auch Frauen, denen Agyrax nicht hilft, aber Cariban (oder umgekehrt) - aber wie gesagt: Embryotox hat die Experten. Die können Dich zuverlässiger beraten.

Liebe Grüße, Sonja


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum