Nachtrag II zur Glucocorticoid-Behandlung

Sonja2, Donnerstag, 13. Februar 2020, 16:10 (vor 49 Tagen) @ Lünelove

Nachtrag II zur Glucocorticoid-Behandlung:

Zur Glucocorticoid-Behandlung (Cortison) findest Du hier sehr vereinzelt Einträge und musst die Suchbegriffe etwas variieren (z. B. Prednisolon, Steroide …). Es gibt Frauen, bei denen nichts sonst etwas gebracht hat und diese Behandlung dann den Erfolg brachte. Darüber hinaus ließe sich aber vielleicht noch die Dosierung des Ondansetrons diskutieren – jedenfalls sehen Leitlinien aus anderen Ländern hier höhere Dosen vor. (Die englische Green-top Guideline spricht z. B. von „Ondansetron 4–8 mg 6–8 hourly PO; 8 mg over 15 minutes 12 hourly IV“. Das könnte man eventuell (aber ich bin keine Ärztin!) abwägen bezüglich der Nebenwirkungs- und Risikoprofile.

Ich selber bin vor der Glucocorticoidbehandlung etwas zurückgeschreckt, obgleich mein Frauenarzt mir ebenfalls diese Behandlungsoption anbot. Allerdings hatte ich auch höhere Ondansetronmengen verordnet bekommen als Du (und es wäre noch Luft nach oben gewesen). Wäre ich noch einmal schwanger geworden, so hätte ich diese third-line-Medikation bei vergleichbarer Symptomatik aber durchaus erwogen, wenn Sie erneut indiziert gewesen wäre. Mir ging es so, dass mir im schwangeren Zustand alle Medikamente mehr Angst machten. Mir hat es sehr geholfen, dass ich bezüglich Ondansetron bereits vor der Schwangerschaft informiert war und der Beschluss, dieses Medikament auch zu nehmen, bereits im Vorfeld gefallen war. Schwanger neigte ich dazu zu denken: „Ach, das halte ich auch noch aus …“ – obgleich es ganz offensichtlich kaum aushaltbar war.

Nochmals alles Liebe,
Sonja


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum