Ondansetron trotz Rote-Hand Brief

Simachma, Samstag, 29. Februar 2020, 00:28 (vor 34 Tagen) @ Lünelove

Lass Dich nicht unterkriegen! Und auch wenn Medikamente ein Risiko bedeuten: Du hast Ärzte, die dich unterstützen. Ich muss leider noch mal klarstellen: meine letzte Schwangerschaft hab ich nicht durch gehalten. Gerade weil mir mein Arzt nur MCP verordnet hat und das auch mit dem Kommentar, möglichst doch darauf zu verzichten...
In der Schwangerschaft vorher hatte uns die Missbildung erwischt - Agyrax hatte ich da bekommen und schwach dosiertes Vomex.
Erst durch die Diskussion hier im Forum ist mir klar geworden, warum ich trotz Nachfrage ( Kraft mich durchzusetzen hatte ich ja gerade nicht mehr ) dann eben Ondansetron nicht bekommen habe... es macht diesen Verlust nicht leichter und ich wünsche mir jeden Tag aufs Neue, dass ich diese Entscheidung ändern könnte. Es war die fälscheste Entscheidung meines Lebens - aber kein Arzt hätte mir Medikamente nach dieser Vorgeschichte verordnet und ohne hätte ich diese Wochen nicht überstanden. Geschweige denn die Famile versorgen...
Daher: es sind finstere Wochen, lass dir eine Haushaltshilfe verordnen, die übernehmen das Abholen vom Kindergarten! Das steht dir zu - wenn Du gesetzlich versichert bist! Privatversichert wird das schwierig. Oder frag, ob es im Kindergarten Erzieher oder FSJler oder wen auch immer gibt, der das Heimbringen als Babysitter in den nächsten Wochen übernehmen kann, schätze das könnte billiger sein, als Taxi.
Und: die Hölle der HG passiert dir, wie anderen eine Fehlgeburt passiert. Es ist nichts, was Du Dir ausgesucht hast! Es ist zermürbend und zäh - aber wenn Du Medikamente hast, die Dir helfen, dann nimm sie. Ich hab wochenlang nur Haferflocken mit Wasser essen können, das war drin geblieben, alles andere kam wieder hoch. Und ich hatte Hunger, richtig Hunger und vom Essen geträumt - das ist genauso kritisch wie Medikamente! Im Abwägen in deinem Fall spricht deutlich mehr für das Medikament! Schließlich machst du nichts leichtfertig und im eigenen Ermessen!
Alles, alles Gute für die heftige Zeit!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum